Iron Butt - Saddle Sore 1600K 16/24 - 2014

1.600 kilometer innerhalb 24 stunden!

etwas verrückt... aber wahrschinlich ist genau das der grund warum ich diese tour angehe ;-)

 

schon sehr lange, rund 10 jahre, spiele ich mit dem Gedanken einmal einen Saddle Sore der Iron Butt Association zu fahren.

Iron Butt, Saddle Sore, was ist das denn? werdet ihr euch fragen. im grunde sind diese begriffe auf die amerikanische vereinigung der Iron Butt Association zurück zu führen und diese begriffe könnte man folgendermassen wörtlich ins Deutsche übersetzen, Eisen-Arsch und Sattel-Wunde...

im wesentlichen handelt es sich bei dem thema um langstrecken fahrten für motorradfahrer die eine bestimmte strecke in einer bestimmten zeit zurücklegen. die Iron Butt Association oder deren deutscher ableger Iron Butt Association Germany sprechen hier von unterschiedlichen varianten dieser langstrecken fahrten (long distance rides).

als erste offizielle langstrecken fahrt habe ich mich für einen Saddle Sore 1000 entschieden, dessen regeln ich hier mal kurz und knapp zusammenfassen möchte.

zu fahren ist eine strecke von 1000 milen (1.609,3 km) innerhalb 24 stunden. diese fahrt ist ausführlich zu dokumentieren und nach erfolgreicher durchführung kann man die komplette dokumentation bei der iron Butt Association einreichen und sich dort registrieren lassen. die deutsche, angepasste version nennt sich dann Saddle Sore 1600K und wird im detail hier beschrieben.

 

auf die vorbereitung, planung und durchführung dieses Saddle Sore 1600K möchte ich in meinem Reiseblog näher eingehen.