Enduro & Co.

Eindruck hinterlassen... 

...bereits in frühester jugend hat das fahren auf unbefestigten wege und im gelände tiefe eindrücke in mir hinterlassen. 

zuerst mit dem klapp-rad und später mit dem bonanza-rad (wer kennt heute sowas überhaupt noch?) habe ich immer wieder das kleine abenteuer abseits allgemeinüblicher asphaltstrecken gesucht. in diesen jahren war ich auch sehr oft besucher der nahegelegenen moto cross strecke und hab die 'tollkühnen' jungs auf ihren knatternden zweirädern mit großen augen bewundert.

später mit meinen ersten mopeds und motorräder hab ich dann erste off-road erfahrungen sammeln können. so kam es dann wie es kommen mußte und zusammen mit ein paar freunden habe ich in 2002 den BMW Enduropark in Hechlingen besucht und an einem 3-tägigen endurotraining auf einer BMW R 1150 GS/A teilgenommen. erlernen des richtigen verhaltens im gelände, tricks und kniffe auf losem untergrund kennenlernen und verfeinern der fahrtechnik waren die ausbildungsziele. dieses dreitagestraining hat mich förmlich blut lecken lassen und es stand fest das weitere und intensivere off-road abenteuer in angriff genommen werden müssen.

mit ein paar gleichgesinnten haben wir dann in den folgejahren einiges an schotter und sand unter die räder nehmen können. schottern im Piemont und auf der Ligurische-Grenz-Kamm-Strasse, tiefsand in Mecklenburg-Vorpommern, loses geröll und wasserdurchfahrten im Friaul, staubpisten in Kroatien, afrikanische sanddünen, ukrainische- albanische- und syrische- off-road strecken, so die mottos einiger motorradurlaube in der vergangenheit.

ein paar typische szenen unserer off-road trips habe ich euch mal in der bildersammlung 'Enduro & Co.' zusammengestellt.